DPJW-Förderung zur Unterstützung ukrainischer Partner einsetzen

Geschrieben von Olaf Wulf
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

seit der Gründung des Deutsch-Polnischen Jugendwerks vor 30 Jahren ist die Ukraine ein Teil des von uns geförderten Jugendaustauschs. Seit über 10 Jahren sind mehr als 100 ukrainisch-polnisch-deutsche Jugendbegegnungen jährlich die häufigsten vom DPJW geförderten trilateralen Projekte.

Wenn Sie gerade überlegen, wie Sie Ihren ukrainischen Partnerorganisationen in dieser schweren Zeit beistehen können, haben wir die Möglichkeiten zusammengestellt, mit denen Sie die Förderangebote des DPJW zur Unterstützung der ukrainischen Partner einsetzen können.
 
 
 Pobierz obrazki 
 
Individueller Aufenthalt
 
 
Deutsche und polnische Partner können Menschen aus ihren ukrainischen Partnerorganisationen zu einem bis zu dreimona­tigen individuellen Aufenthalt einladen: Das DPJW fördert dies mit bis zu 30 Euro zzgl. 10 Euro Corona-Zuschlag (bzw. in Polen 90 Zloty zzgl. 30 Zloty Corona-Zuschlag) je Tag und Person sowie einer weitgehenden Erstattung von Reisekosten. Der Zuschuss wird über OASE als Hospitation für Fachkräfte bzw. als Praktikum für junge Menschen bis 26 Jahre beantragt (Projekttyp Individueller Austausch / Praktika / Hospitationen), wobei in diesem Fall Projektpartner, Programm oder Ziele hilfreich sind, aber nicht erforderlich.
 
 
Ukrainische Kinder- und Jugendgruppen einladen
 
 
Sollte es ukrainischen Kinder- und Jugend­gruppen möglich sein, nach Polen oder Deutschland zu kommen bzw. wenn Gruppen schon in Polen oder Deutschland sind, so kann das DPJW ihr Programm bis zu 28 Tagen fördern. Eine Partnergruppe aus Deutschland oder Polen ist nicht erforderlich. Bei Unterbringung in Familien beträgt der Zuschuss bis zu 12 Euro zzgl. 5 Euro Corona-Zuschlag (bzw. in Polen 40 Zloty zzgl. 15 Zloty Corona-Zuschlag) je Tag und Person. Bei Unterbringung in Herbergen und Bildungsstätten sind es bis zu 30 Euro zzgl. 10 Euro Corona-Zuschlag (bzw. in Polen 90 Zloty zzgl. 30 Zloty Corona-Zuschlag) je Tag und Person. Hinzu kommt eine Förderung für die Sprachmitt­lung und eine weitgehende Erstattung von Reisekosten.
 
 
Wir bleiben im Kontakt: 4×1 und 4×3
 
 
Wenn eine deutsch-polnische Partnerschaft ein Zeichen für den Frieden setzen will und eine humanitäre oder öffentlichkeitswirksame Aktion (innerhalb einer Begegnung oder am jeweils eigenen Ort) durchführen möchte, können Kosten bis zu 1.000 Euro oder 3.000 Zloty gefördert werden. Mehr Informationen
 
 
 
Wir bitten um Verständnis, dass unser Antragsportal OASE noch nicht vollständig auf diese Änderungen umgestellt ist. Bitte beachten Sie diese Hinweise (LINK).
 
 
Haben Sie Vorschläge oder Fragen?
 
 Wenden Sie sich mit ihren Vorschlägen, was wir gemeinsam tun können, oder bei offenen Fragen an ukraine@dpjw.org oder telefonisch unter +49 331 284 79 47.