ANTIKON 2018 Fachwerkarchitektur - gemeinsames Erbe

Geschrieben von SBC Neubrandenburg

Einladung zur Deutsch-Polnischen Konferenz in Misdroy (Międzyzdroje) mit begleitender Studienreise nach Neuwarp (Nowe Warpno), Swinemünde (Świnoujście), Ahlbeck und Bansin

 

Bereits zum achtzehnten Mal organisiert die SZCZECIN-EXPO - Gesellschaft zur Förderung der Entwicklung Westpommerns - die Deutsch-Polnische Konferenz und Studienreise „Fachwerkarchitektur – gemeinsames Erbe ANTIKON 2018“ (17.-19.09.2018).

Die Konferenzteilnehmer sind Botschafter des einzigartigen kulturellen Erbes der Holz- und Fachwerkarchitektur in Deutschland und in Polen und erhalten im Rahmen der mehrtägigen Veranstaltung die Möglichkeit, sich über den Schutz und die Pflege ihrer Gebäude sowie über die fachlich korrekte Durchführung von Sanierungsarbeiten zu informieren.

Das diesjährige Thema lautet "Holz als Baumaterial - Erbe der Nachbarn". Der Schwerpunkt der Tagung liegt auf den Bauten aus vorgefertigten Holzelementen – ihre Verbreitung und ihr Erhalt.

Fachwerk ist eine sehr alte, beliebte und gesunde Bauform, die Bewohner, Städte und Dörfer über Jahrhunderte prägte. Um auch nachkommenden Generationen Zeugnisse vergangener Kunstepochen und Gesellschaftsformen zu überliefern, müssen historische Gebäude erhalten und gepflegt werden.

Der Holzbau und insbesondere der Fachwerkbau waren markante Bestandteile der westpommerschen und vorpommerschen Dörfer und Kleinstädte. Durch Vernachlässigung der laufenden Wartung und Pflege, nicht fachgerecht durchgeführte Renovierungen und Umbaumaßnahmen und das Fehlen entsprechender Brandschutzvorkehrungen verschwanden diese traditionellen Bauwerke immer mehr aus unserer Landschaft.

Mit dem Ziel deutsche und polnische Akteure der Denkmalpflege zusammenzubringen, wurde die "ANTIKON", zunächst als Messe- und Ausstellungsveranstaltung und in den Folgejahren mit begleitender Fachkonferenz, 1996 ins Leben gerufen. Die inzwischen fast jährlich auf polnischer bzw. deutscher Seite stattfindende Konferenz möchte Denkmalkonservatoren, Architekten, Projektanten, Kunsthistorikern, Ethnografen, Eigentümern und Nutzern von Denkmälern, Baufirmen und Investoren Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch geben, sie vor Ort mit den Problemen des Erhalts und Schutzes von Fachwerkbauten konfrontieren und für die Bewahrung des gemeinsamen Kulturerbes sensibilisieren.

Polnische Partner:

Deutsche Partner:

PROGRAMM ANTIKON 2018

Vollständig ausgefülltes Anmeldeformular bitte spätestens bis 01.09.23018 per Mail senden an:

Agata Lewandowska - Dyrektor Biura Zarządu (Direktorin des Vorstandsbüros)
E-Mail: alewandowska.expo@gmail.com, Funk: 0048 607 925999

SZCZECIN-EXPO
Towarzystwo Wspierania Rozwoju Pomorza Zachodniego
ul. Dworcowa 19, pok. 218
PL-70-206 Szczecin