Wirtschaftskraft Alter - seniorengerechte Produkte und Dienstleistungen

Geschrieben von SBC Neubrandenburg
Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://www.pomerania.net/_newsbilder/Alter_Wirtschaft.jpg
There was a problem loading image http://www.pomerania.net/_newsbilder/Alter_Wirtschaft.jpg
Bildquelle: http://www.arbeitundleben.de
Einladung zum 61. Deutsch-Polnischen Unternehmerforum am 17. November 2011 in Altentreptow Die Kommunalgemeinschaft Europaregion POMERANIA e. V. und der Verein der Polnischen Gemeinden der Euroregion POMERANIA veranstalten am 17. November 2011 in Altentreptow ein Deutsch-Polnisches Unternehmerforum zum Thema "Wirtschaftskraft Alter - seniorengerechte Produkte und Dienstleistungen".



Mit steigender Lebenserwartung und dem Rückgang der Geburtenziffern wird der Anteil Älterer an der Gesamtbevölkerung ständig größer. Nach einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung werden die Ausgaben der Generation der über 60-Jährigen bis zum Jahr 2050 mehr als 41 Prozent betragen. Ältere Menschen sind nicht nur eine attraktive sondern auch sehr kritische Zielgruppe. Sie haben ein großes Interesse an der eigenen Gesundheit und Fitness und legen deshalb Wert auf Dienstleistungen und Produkte, die ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben unterstützen und die Lebensqualität erhalten. Trotz altersbedingter Einschränkungen und Behinderungen möchten sie in aller Regel ihr Leben so lange wie möglich in der eigenen Wohnung verbringen. Auch gesundheitstouristische Angebote finden bei der "50plus"-Generation großes Interesse. Hier liegen Entwicklungspotenziale, die in den nächsten Jahren von der Wirtschaft erkannt und genutzt werden sollten.



Auch mit Blick auf eine drohende Arbeitskräftelücke sind ältere Beschäftigte für den Arbeitsmarkt unverzichtbar. Bereits heute haben 70 Prozent der Unternehmen Schwierigkeiten, geeignete Fachkräfte zu finden, tun sich aber schwer mit älteren Arbeitskräften. Dabei zeigen Studien, dass ältere Beschäftigte in punkto Zuverlässigkeit, Qualitätsbewusstsein und Erfahrungswissen die Jüngeren sogar übertreffen.



Mit dem Ziel, den Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Verbraucher- und Seniorenorganisationen zu intensivieren, werden die Referenten Potenziale des Seniorenmarktes aufzeigen, Unternehmen für die Anforderungen älterer Menschen sensibilisieren und Impulse für die Entwicklung von seniorengerechten Produkten und Dienstleistungen geben.



Programm - [494 kbyte] und Anmeldeformular - [474 kbyte]finden Interessenten hier.



Die Teilnahme am Forum ist kostenfrei. Die Übersetzung der Redebeiträge erfolgt simultan. Anmeldeschluss ist der 11. November 2011.


Internet: