Förderung kleiner Projekte der deutsch-polnischen Begegnung im Grenzraum

Geschrieben von Pomerania Geschäftsstelle
Infoveranstaltung zum Fonds für kleine Projekte (SPF) im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative INTERREG IIIA


Das Service- und BeratungsCentrum der POMERANIA in Pasewalk stellt am 18. Januar 2005 im Rahmen einer Informationsveranstaltung den Fonds für kleine Projekte – Small Projekt Fund (SPF) vor.


Kleine Projekte, die grenzüberschreitende kulturelle und freizeitbezogene Kontakte in der Euroregion Pomerania fördern, wie zum Beispiel Kulturprogramme, Ausstellungen und Präsentationen auf kommunaler oder Vereinsebene, Workshops aber auch sportliche Aktivitäten als Bestandteil von Jugendveranstaltungen können im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative INTERREG III A in Mecklenburg-Vorpommern bis zu 90% bezuschusst werden. Die Gesamtkosten eines Projekts sind in der Regel auf 2.500 € (in Ausnahmefällen maximal 5.000 €) begrenzt.


Die formgebundenen Anträge sind bei der Kommunalgemeinschaft Europaregion POMERANIA e. V. als bearbeitende und bewilligende Stelle mindestens acht Wochen vor Projektbeginn einzureichen.

Da Polen seit dem 01. Mai 2004 Mitglied der Europäischen Union ist, kann der polnische Partner bei Aktivitäten auf der polnischen Seite in seinem Land eine Förderung beantragen.


Aus gegebenem Anlass wurden ein neues zweisprachiges Antragsformular und Merkblatt erarbeitet, die auf der oben genannten Veranstaltung vorgestellt werden.

Weitere Infos erhalten Interessierte unter (0 39 73) 21 55 00.

Internet: