Slide 1 Slide 2 Slide 3

Slide 1

Slide 2

Slide 3

Warum gibt es Euroregionen?

Die historisch gewachsene kulturelle und soziale Vielfalt in Europa hat zu national sehr unterschiedlichen Systemen, Strukturen und rechtlichen Bedingungen geführt. Von diesen Entwicklungen und Unterschieden sind die Grenzregionen unmittelbar betroffen.

Seit Ende der 80er Jahre verstärken sich in Europa die politischen und wirtschaftlichen Anstrengungen zum Abbau der Binnengrenzen sowie zur Intensivierung von Kontakten über die Außengrenzen der Europäischen Union (EU) hinweg. Regionen, die grenzüberschreitend zusammenarbeiten, spielen für die europäische Entwicklung deshalb eine immer größere Rolle. Euroregionen unterstützen direkt die Verständigung und Annäherung der beteiligten Bevölkerungen, Institutionen und Unternehmen.

Ziel ist die Schaffung grenzüberschreitender Einzugsgebiete für Wirtschaft und Dienstleistungen, die Umfunktionierung der Staatsgrenzen zu Verwaltungsgrenzen und die langfristige Umwandlung der nationalen Randlage der Grenzgebiete in eine europäische Binnenlage. Um dieser Zielstellung gerecht zu werden, muss sich die grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf alle Bereiche des Lebens erstrecken. Hier setzt die Arbeit der Euroregionen an.

Was bedeutet POMERANIA?

Pomerania, das heißt Land am Meer. Und das heißt vor allem Menschen, die das Meer verbindet. Die Euroregion bringt die Kulturen zusammen, bündelt Kräfte und Ideen und baut die Wege gleich dazu.

Gleiche Küsten, gleiche Landschaften, das gemeinsame Meer, sogar eine gemeinsame sprachliche Vergangenheit. Außer Gewässern ist keine Grenze erkennbar. Nur die Menschen glaubten lange Zeit, einander fremd zu sein, weil sie zu wenig voneinander wussten. Gewässer lassen sich überwinden. Das funktioniert schon seit Jahrtausenden. Aber die Grenzen im Kopf, das Erbe von drei Jahrhunderten Nationalstaatsgeschichte, bilden eine größere Herausforderung. Hier setzt die Arbeit der Euroregion Pomerania an, sie steht für echte grenzüberschreitende Kooperation.

Europa wächst im Nordosten zusammen. In kleinen Schritten und für manche kaum spürbar, unaufhaltsam vor allem in der Grenzregion. Bereits seit Jahrzehnten gibt es Kontakte von Bewohner über die Grenzen hinweg. Privatinitiativen haben den Austausch der grenznahen Kulturen gefördert. Kleine und mittlere Unternehmen erschließen sich schon lange neue Märkte jenseits der Horizonte. Die Euroregion Pomerania unterstützt und begleitet diese vielfältigen Ansätze des Austausches und der Zusammenarbeit.

Was ist die Euroregion POMERANIA?

Die Euroregion POMERANIA ist eine grenzüberschreitende Region mit Beteiligung von grenznahen Kommunen und Kommunalverbänden Deutschlands und Polens. Sie wurde am 15. Dezember 1995 in Szczecin (Stettin) gegründet. Die Zusammenarbeit basiert auf einem von Deutschen und Polen geschlossenen Vertrag, welcher 1998 durch einen weiteren Vertragspartner aus Schweden (Gemeindeverband Skåne) unterzeichnet wurde. Allerdings trat Schweden 2013 wieder aus der Euroregion aus.

Ziel der Zusammenarbeit in der Euroregion Pomerania ist die Aufnahme gemeinsamer Aktivitäten für eine gleichmäßige und ausgewogene Entwicklung der Region sowie zur Annäherung der Bewohner und Institutionen beider Seiten.

Die Euroregion POMERANIA erstreckt sich über die deutsch-polnische Ländergrenze. Sie umfasst derzeit das Gebiet der Wojewodschaft Westpommern im Nordwesten Polens sowie Landkreise und Städte Nordostdeutschlands, mit einer Fläche von ca.  35.500 km² und etwa 2,7 Mio. Einwohnern.

Auf Grund der geographischen Lage stellt die Euroregion POMERANIA ein Bindeglied sowohl zwischen Mittel- und Osteuropa als auch nach Skandinavien dar. An die historisch gewachsene West-Ost und Nord-Süd-Verbindungen auf dem Gebiet der POMERANIA wird jetzt unter den Gesichtspunkten der weiteren europäischen Integration angeknüpft, wodurch schrittweise die in der EU angestrebte Harmonisierung der Lebensbedingungen auch bei den Mitgliedern der Euroregion POMERANIA erreicht werden soll.

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 90

Gestern 140

Letzte Woche 607

Letzter Monat 2868

Insgesamt 26291