POM bg 01

Entwicklung der grenzüberschreitenden Metropolregion Szczecin

Die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern lädt am 26. April 2017 zum nächsten Deutsch-Polnischen Wirtschaftskreis in Szczecin (Stettin) herzlich ein.

Aufbauend auf die Vorstellung des "Gemeinsamen Zukunftskonzeptes für den deutsch-polnischen Verflechtungsraum - Vision 2030" während des letzten Wirtschaftskreises im vergangenen Monat steht beim nächsten Unternehmertreffen die Entwicklung der grenzüberschreitenden Metropolregion Szczecin im Fokus wirtschaftlicher Betrachtungen.

Über bereits existierende Projekte, Vorhaben und Initiativen zur Entwicklung der Metropolregion werden Marcel Bulla, Referatsleiter Internationale Beziehungen und regionale Partnerschaften der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern und Roman Walaszkowski, Direktor des Vereins Metropolraum Szczecin (Stowarzyszenie Szczecińskiego Obszaru Metropolitalnego) informieren.

Projekte aus dem Bereich Verkehr und Mobilität werden Jens Krage, Leiter des Straßenbauamtes Neustrelitz und Władysław Diakun, Bürgermeister der Stadt Police (Pölitz) vorstellen.

In der anschließenden Diskussion werden Vorschläge, die die gesamte Region weiter voran bringen, gerne entgegengenommen.

Veranstaltungsort:

Radisson Blu Hotel (Raum Copernicus, 11. Etage)
Plac Rodła 10
PL-70-419 Szczecin

Beginn: 16:30 Uhr

Die Veranstaltung wird simultan übersetzt.

Interessenten melden sich bitte bis zum 20. April 2017 bei Frau Dagmar Enste (Bereich Wirtschaft und Standortpolitik der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern) telefonisch 0395 5597-307 oder per Mail dagmar.enste@neubrandenburg.ihk.de.

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 86

Gestern 97

Letzte Woche 86

Letzter Monat 2934

Insgesamt 36706