POM bg 01

Energiekonferenz am 31. März 2017 in Szczecin (Stettin)

Unter dem Motto "Erneuerbare Energien eine Chance für eine nachhaltige Entwicklung der Region" treffen sich bereits zum 10. Mal Experten auf einer Konferenz für Erneuerbare Energien in Stettin.

Veranstalter sind die Westpommersche Technologische Universität Stettin (Zachodniopomorski Uniwersytet Technologiczny w Szczecinie), das Zentrum für Ausbildung und Forschung im Bereich der Erneuerbaren Energien Ostoja (Ośrodek Szkoleniowo-Badawczy w Zakresie Energii Odnawialnej w Ostoi), das Marschallamt der Wojewodschaft Westpommern (Urząd Marszałkowski Województwa Zachodniopomorskiego) und Żegluga Szczecińska Sp. z o.o.

Die Konferenz findet am 31. März 2017 auf dem Gelände der Internationalen Messe Stettin (Międzynarodowe Targi Szczecińskie Sp. z o.o., ul. Struga, PL-70-777 Szczecin, www.mts.pl) in der Zeit von 10:00 Uhr bis 14:20 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Erwartet werden wieder rund 150 Wissenschaftler, Regierungsvertreter, Unternehmer und Landwirte.

 

PROGRAMM:

10:00 Uhr

Registrierung der Teilnehmer

10:15 Uhr-10:30 Uhr

Feierliche Eröffnung der Konferenz

PANEL I: VON DER AUSBILDUNG ZUR TECHNOLOGIE

Moderation: Professor Zbigniew Zapałowicz, Lehrstuhl für Wärmetechnik der Westpommerschen Technologischen Universität Stettin

10:30 Uhr-10:50 Uhr

Fördermittel für deutsch-polnische Schulprojekte zum Thema „Erneuerbare Energiequellen“
Iwona Kowalczyk, Teamleiterin Deutsch-Polnische Zusammenarbeit im Verband der Polnischen Gemeinden der Euroregion Pomerania

10:50 Uhr-11:00 Uhr

Präsentation des Studiengangs „Erneuerbare Energien“
Aneta Zierke, Institut für Umwelt und Landwirtschaft der Westpommerschen Technologischen Universität Stettin

11:00 Uhr-11:20 Uhr

Das regionale System alternativer Energiequellen
Dr. David Rabe, West Pomeranian Business School

11:20 Uhr-11:40 Uhr

Mikroalge als Quelle für erneuerbare Energien
Magdalena Sasiadek, Agnieszka Firląg-Beta, agrarwissenschaftliche Studentinnen der Westpommerschen Technologischen Universität Stettin

11:40 Uht-12:00 Uhr

Feldtests mit der Luft/Wasser-Wärmepumpe unter Vereisungsbedingungen des Verdampfers
Dr.-Ing. Wojciech Tuchowski, Westpommersche Technologische Universität Stettin

12:00 Uhr-12:20 Uhr

Pause

PANEL II: NACHHALTIGE ENTWICKLUNG DER REGION

Moderation: Professor Zbigniew Zapałowicz, Lehrstuhl für Wärmetechnik der Westpommerschen Technologischen Universität Stettin

12:20 Uhr-12:40 Uhr

Luftqualität in der Wojewodschaft Westpommern
Andrzej Miluch, Inspektor für Umweltschutz der Wojewodschaft Westpommern

12:40 Uhr-13:00 Uhr

Nachhaltige urbane Mobilität im Großraum Szczecin
Roman Walaszkowski, Geschäftsführer des Vereins Stettiner Metropolregion

13:00 Uhr-13:20 Uhr

Flexible Transportsysteme als Bestandteil einer CO2-armen Wirtschaft, Aktivitäten im Rahmen des LAST-MILE-Projekts
Maciej Łapko, Senior Assistant, Regionalbüro für Raumordnung der Wojewodschaft Westpommern

13:20 Uhr-13:40 Uhr

Regionalplanung in Bezug auf einen Energiemix - das Projekt BEA-APP (Baltic Energy Areas - A Perspective Planning)
Justyna Strzyżewska, Hauptprojektantin im Regionalbüro für Raumordnung der Wojewodschaft Westpommern

13:40 Uhr-14:00 Uhr

Begünstigungen im Rahmen des Wojewodschaftsfonds für Umweltschutz und Wasserwirtschaft in Stettin (WFOŚiGW) für das Jahr 2017
Michael Lidwin, Energieberater Wojewodschaftsfonds für Umweltschutz und Wasserwirtschaft in Stettin

14:00 Uhr-14:20 Uhr Diskussion, Zusammenfassung und Fazit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Quelle: http://zegluga.szn.pl (Möglichkeit der Anmeldung)

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 86

Gestern 97

Letzte Woche 86

Letzter Monat 2934

Insgesamt 36706