POM bg 01

Chemika Expo 2017 mit Kooperationsbörse

Am 23. März 2017 treffen sich Unternehmer, Wissenschaftler und Kommunalvertreter auf dem 8. Internationalen Wirtschaftsforum "Chemika Expo" in Szczecin (Stettin).

Veranstalter des wissenschaftlichen Forums sind der in Stettin ansässige Westpommersche Chemie-Cluster "Grüne Chemie" (Zachodniopomorski Klaster Chemiczny „Zielona Chemia) und das Zentrum für Bioimmobilisation und innovative Verpackungsmaterialien der Westpommerschen Technologischen Universität Stettin (Centrum Bioimmobilizacji i Innowacyjnych Materiałów Opakowaniowych ZUT w Szczecinie).

Der Westpommersche Chemie-Cluster - das größte Netzwerk seiner Art in Polen - vereint über 50 Mitglieder: Unternehmen aus der Chemischen Industrie, spezialisierte Forschungseinrichtungen, Technologietransfer- und Finanzunternehmen sowie Gebietskörperschaften.
Die Cluster-Mitglieder kommen aus dem ganzen Land, mehrheitlich haben die Unternehmen und Institutionen aber ihren Sitz in Westpommern. Zum Cluster gehören auch börsennotierte Unternehmen wie die Grupa Azoty Police und SYNTHOS S.A. (größter Hersteller von Emulsionskautschuken in Europa und ein führender EPS-Produzent in Europa).

Mitorganisatoren der Konferenz sind das Regionale Zentrum für Innovation und Technologietransfer der Westpommerschen Technologischen Universität Stettin (Regionale Centrum Innowacji i Transferu Technologii ZUT w Szczecinie), Sustainable Business Hub Malmö (Mitglied des schwedischen Netzwerkes für Umwelttechnologien und Nachhaltigkeit) und die Stadt Stettin.

Wichtige Schwerpunkte des Forums:

  • Kreislaufwirtschaft und Bioökonomie als Indikatoren für die neuen wirtschaftlichen Herausforderungen der kommenden Jahre für Unternehmen und lokale Gebietskörperschaften
  • Intelligente Verpackungen, Herstellungsverfahren als F- & E-Schwerpunkte
  • Stärkung der Exportaktivitäten und die Expansion in ausländische Märkte auf der Grundlage von Projekten und internationalen Programmen
  • Plattformen in Clustern für die Zusammenarbeit in der Branche im Rahmen von gezielten Maßnahmen für die Industrie

Eine Kooperationsbörse rundet das Wirtschaftsforum ab, denn die Internationale Partnervermittlung ist ein wichtiger Bestandteil dieser Veranstaltung und soll dazu beitragen, dass neue grenzüberschreitende Kontakte geknüpft werden, um z. B.  Industrielösungen zu finden. Die Börse beginnt um 14:00 Uhr und endet gegen 16:00 Uhr. Nach Aussage von Jacek Drożdżal, Präsident des Chemie-Clusters "Grüne Chemie", werden die Einzelgespräche ca. 20 Minuten dauern. Unternehmen aus Polen, Schweden, Deutschland, Weißrussland und der Ukraine suchen Kooperationspartner.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Registrierung der Teilnehmer:

biuro@zielonachemia.eu, Tel.: +48 91 852 36 31

Veranstaltungsort:

Regionalne Centrum Innowacji i Transferu Technologii Zachodniopomorski Uniwersytet Technologiczny w Szczecinie ul. Jagiellońska 20-21, 70-363 Szczecin, Tel.: +48 91 449 43 54, E-Mail

Programm (Polnisch)

 

Quellen: http://zielonachemia.eu/chemika-expo; http://szczecinbiznes.pl

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 86

Gestern 97

Letzte Woche 86

Letzter Monat 2934

Insgesamt 36706