POM bg 01

„Gemeinsam in die Zukunft!“

Unter dieser Überschrift stellte der „Ausschuss für Raumordnung der deutsch-polnischen Regierungskommission für regionale und grenznahe Zusammenarbeit“ am 13.12.2016 ein „Gemeinsames Zukunftskonzept für den deutsch-polnischen Verflechtungsraum – Vision 2030“ vor.

Es wurde seit 2014 erarbeitet und beschreibt, wie der Raum auf beiden Seiten der Oder und der Lausitzer Neiße im Jahr 2030 aussehen soll.

Das Zukunftskonzept greift eine Vielzahl an Ideen und Planungen zur Raumentwicklung für den deutsch-polnischen Verflechtungsraum auf und zielt auf eine höhere Aufmerksamkeit auf europäischer und nationaler Ebene, auf die Identifizierung der Herausforderungen und Chancen sowie auf konkrete Handlungsansätze.

Es beschreibt insbesondere, in welchen Feldern öffentliche Einrichtungen, Unternehmen und zivilgesellschaftliche Akteure künftig noch besser zusammenarbeiten können, um den 160.000 km2 großen Verflechtungsraum wirtschaftlich zu entwickeln und die Lebensqualität seiner mehr als 21 Millionen Bewohner zu erhöhen. Damit bietet das Zukunftskonzept Landesplanungsbehörden, regionalen Planungsverbünden, Kommunen sowie weiteren öffentlichen und privaten Akteuren Anknüpfungspunkte für konkrete Projekte.

Im Deutsch-Polnischen Raumordnungsportal ist das Konzept online abrufbar und wird durch zahlreiche Hintergrundinformationen, Karten und Grafiken ergänzt.

Quellen und weitere Informationen:

www.kooperation-ohne-grenzen.de
www.kooperation-international.de

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 6

Gestern 118

Letzte Woche 778

Letzter Monat 2637

Insgesamt 22986