POM bg 01

Das Programm Europa für Bürgerinnen und Bürger (2014-2020)

"Europa für Bürgerinnen und Bürger" fördert Aktivitäten im Bereich "Bürgerbegegnungen im Rahmen von kommunalen Partnerschaften"

Zahlreiche Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern pflegen Partnerschaften zu polnischen Städten und Gemeinden, um z. B. freundschaftlich zusammenzuarbeiten in den Bereichen:

  • Jugendaustausch, Soziales,
  • Kultur, Sport und Tourismus,
  • Wirtschaft,
  • Stadtpromotion,
  • Regionalplanungen.

Städtepartnerschaften leben vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger und deren Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden und Vereinen, fördern das gegenseitige Verständnis für den Nachbarn und die Entwicklung einer europäischen Identität.

Die Maßnahme 1 im Programmbereich 2 "Demokratisches Engagement und Partizipation" im Rahmen von "Europa für Bürgerinnen und Bürger" fördert u. a. folgende Aktivitäten:

 

  • Bürgerbegegnungen im Rahmen von kommunalen Partnerschaften

Gerade Städtepartnerschaften und -freundschaften bringen viele Bürgerinnen und Bürger aller Altersstufen und mit unterschiedlichen sozialen und beruflichen Zusammenhängen aus den Partnerstädten zusammen. Antragsberechtigt sind Städte, Gemeinden und Partnerschaftsvereine sowie andere zivilgesellschaftliche Organisationen, die im Auftrag von Kommunen handeln, mit Sitz in einem der teilnahmeberechtigten Länder.

 

Einreichfristen für Bürgerbegegnungen:

Einreichdatum:     Für Projekte, die beginnen zwischen:

01.09.2015 01.01.2016 und 30.09.2016
01.03.2016 01.07.2016 und 31.03.2017
01.09.2016 01.01.2017 und 30.09.2017
01.03.2017 01.07.2017 und 31.03.2018
01.09.2017 01.01.2018 und 30.09.2018
01.03.2018 01.07.2018 und 31.03.2019
01.09.2018 01.01.2019 und 30.09.2019
01.03.2019 01.07.2019 und 31.03.2020
01.09.2019 01.01.2020 und 30.09.2020
01.03.2020 01.07.2020 und 31.03.2021
01.09.2020 01.01.2021 und 30.09.2021

 

  • Netzwerke zwischen Partnerstädten
Kontaktstelle für Deutschland: Europe for Citizens Point Germany Kulturpolitische Gesellschaft e. V.
Adresse: Weberstraße 59, 53113 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 20 167 29
Fax: +49 (0) 228 20 167 32
E-Mail: info@kontaktstelle-efbb.de

 

Polen steht bei der Zahl der Kommunalpartnerschaften deutscher Städte und Gemeinden hinter Frankreich und Großbritannien an dritter Stelle. Umgekehrt ist Deutschland das Land, mit dem polnische Kommunen die meisten Partnerschaften eingegangen sind. Folgende Kommunen in M-V haben polnische Partnerstädte - [191 kbyte]

Hinweise und Anfragen zu neuen deutsch-polnischen Städtepartnerschaften nimmt gerne entgegen:

Kontaktperson: Frau Renate Rabe
Ort: SBC Neubrandenburg
Tel.: +49 (0) 395351 1938

 

Weitere Informationen zu den oben genannten Förderbedingungen:

http://www.kontaktstelle-efbb.de

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 86

Gestern 97

Letzte Woche 86

Letzter Monat 2934

Insgesamt 36706